Beratung zur Lebensmittelsicherheit

Lebensmittel unter Kontrolle

Jede Frage in Zusammenhang mit Lebensmitteln verdient besondere Aufmerksamkeit, denn der Verbraucher verlangt nach Erzeugnissen, die nahrhaft, appetitlich, qualitativ hochwertig und gesund sind. Genau darum geht es bei der Lebensmittelsicherheit und deshalb genießt sie einen derart hohen Stellenwert in der Gesellschaft.

An erster Stelle stehen die Lebensmittelunternehmen, die daran interessiert sind, diese Anforderungen zu erfüllen; denn sie sind für die Sicherheit der Lebensmittel, mit denen sie umgehen, gesetzlich verantwortlich.

Die Lebensmittelanlagen bedürfen der Schaffung, Anwendung und effektiven Kontrolle zur Sicherstellung einer sicheren Lebensmittelproduktion in Übereinstimmung der Grundsätze, auf die das System der Gefahrenanalyse und kritischen Kontrollpunkte, bekannt unter dem Begriff HACCP-System, basiert, damit die geltenden Gesetze erfüllt und vor allem den Kunden und Verbrauchern die notwendigen Garantien und das Vertrauen für den Konsum entgegengebracht werden können.

APINSA gewährleistet maximale Garantie für den gesamten Prozess und alle Dienstleistungen, die ausschließlich von qualifizierten Mitarbeitern ausgeführt werden. Die Technische Abteilung für Lebensmittelsicherheit besitzt eine große Erfahrung in der Implantation, Beratung und Wartung von Selbstkontrollsystemen, Durchführung von Revisionen, Fortbildung für Beschäftigte im Lebensmittelbereich in Sachen Hygiene, Lebensmittelsicherheit und HACCP, Probenentnahme und physikalisch-chemische und mikrobiologische Analysen von Wasser (Trink-, Bade- und Abwasser), Öl, Oberflächen, Beschäftigten, Lebensmitteln  und Luft.

IMPLANTATION DES SELBSTKONTROLLSYSTEMS

Vorteile aus der Einführung eines Selbstkontrollsystems, welches auf das HACCP-System basiert:

  • Garantiert die Produktion und Kommerzialisierung sicherer Lebensmittel.
  • Beweist und bestätigt, dass eine Hygienekontrolle des Lebensmittels existiert.
  • Zeigt, dass das Unternehmen seine kommerzielle Tätigkeit im Lebensmittelbereich selbst kontrolliert.
  • Schafft Vertrauen und Sicherheit bei den Verbrauchern.
  • Zentralisiert die Kontrollaktivitäten während der kritischen Phasen des Produktionsprozesses.
  • Der Prozess ist flexible und dynamisch.
  • Lässt sich leicht in andere Verwaltungssysteme zur Qualitätskontrolle integrieren.

Zusätzlich zum Selbstkontrollsystem sollten die Anlagen eine Reihe von weiteren Aktivitäten, Programmen und Aktionsplänen einführen:

  • HYGIENISCHE UND SANITÄRE REVISIONEN
  • PROBENENTNAHME UND ANALYSE
  • FORTBILDUNG VON BESCHÄFTIGTEN IM LEBENSMITTELBEREICH
  • ARBEITSMETHODIK

En APINSA garantizamos un servicio efectivo y
personalizado en un plazo de 24 horas