Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

 

GLOBALER PAKT DER VEREINTEN NATIONEN

Hier handelt es sich um die weltweit größte freiwillige Initiative gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen mit Firmen aus 145 Ländern und über 11.198 Unterzeichnern. Das sind ihre 10 Grundsätze:

  1. Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte unterstützen und achten.
  2. Unternehmen sollen sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.
  3. Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren.
  4. Unternehmen sollen für die Beseitigung aller Formen von Zwangsarbeit eintreten.
  5. Unternehmen sollen für die Abschaffung von Kinderarbeit eintreten.
  6. Unternehmen sollen für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit eintreten.
  7. Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen.
  8. Unternehmen sollen Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern.
  9. Unternehmen sollen die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien beschleunigen.
  10. Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung.

 

UNTERNEHMEN + NACHHALTIGKEIT

Nachhaltige Unternehmen schaffen auf kurze und lange Sicht wirtschaftliche, umweltfreundliche und soziale Werte.

Im Rahmen der neuen grünen Wirtschaft wurde eine neue Kultur der Geschäftsführung geboren, bei der Unternehmen Werte in den Vordergrund stellen, die nicht ausschließlich der kurzfristigen Rentabilität dienen. Es handelt sich um Unternehmen, die weniger Ressourcen verbrauchen, weniger die Umwelt verschmutzen und deren Service und Produkte von höherer Qualität sind.

Nachhaltigere Unternehmen“ ist ein Hilfsprogramm für diese innovativen Firmen, die bereit sind, sich für soziale Ziele und die Umwelt einzusetzen. Es entstand durch die Zusammenarbeit des Inselrats und der Handelskammer von Teneriffa.

So erhalten Geschäftsführer eine spezielle Ausbildung und Unterstützung für Innovationen, mit denen sie sich vom Markt abheben können.

Nachhaltigkeit ist für Unternehmen wirtschaftlich rentabler, aber auch für die Gesellschaft und die Umwelt.


NATIONALER UNTERNEHMERVERBAND FÜR DEN HOLZSCHUTZ (ANEPROMA)

Der Nationale Unternehmerverband für den Holzschutz (ANEPROMA) ist eine gemeinnützige Vereinigung auf nationaler Ebene, die das Ziel verfolgt, Experten im Schutz von Holz und seinen Derivaten zusammenzuführen, um die Interessen an der Nutzung von Holz auf allen Industriesektoren des nationalen Territoriums zu verteidigen.

Er erscheint als eine inter-professionelle Union von unterschiedlichen Firmen, die Holz produzieren, transformieren oder sich für seine Erhaltung bzw. die von Derivaten einsetzen zur Errichtung einer Qualitätskontrolle der auf dem Markt erscheinenden Produkte.

En APINSA garantizamos un servicio efectivo y
personalizado en un plazo de 24 horas